kirchbacher.at
Aktuelles aus Kirchbach & Umgebung
  • Back-2-School-Aktion
von Alfred Santner am 13.06.2017 geschrieben
1.892 1

Slow Food Travel – unterwegs zum guten Geschmack

© slowfood.travel_W.Hummer© slowfood.travel_W.Hummer

„Slow“ bedeutet: langsam, „Food“ heißt: Essen und „Travel“ meint: reisen. Zusammen also etwa so viel wie: „Unterwegs zum langsamen Essen“. Also Ausflüge zu einheimischen Bauern, Köchen, Bäckern und Kräuterexperten, die gemeinsam mit ihren Besuchern den Ursprung wertvoller Lebensmittel wiederentdecken. Das Lesach- und Gailtal sind die weltweit erste „Slow Food Travel-Destination“.

Dieses Portal wird gesponsert von

Rund-Gehts-Elektrogeraete
© slowfood.travel_W.Hummer© slowfood.travel_W.Hummer

Denn "Reisen" heißt vielleicht auch als Einheimischer von einem Dorf zum anderen zu fahren um selbst zu erfahren, wie herausragende Lebensmittel hergestellt werden. Wer zu den Wurzeln ihres guten Geschmacks findet, wird sich ihrem tatsächlichen Wert bewusst - und wird auch bereit, einen fairen Preis für gutes und gesundes Essen zu zahlen. Unsere beiden Täler leben perfekt diese Slow Food-Philosophie - und machen sie für Jedermann und Jedefrau erlebbar. Für unsere Gäste, aber vor allem auch für uns Bewohner der Region selbst.

Der naturgegebene "Segen der Langsamkeit" gehört zu unserer Heimat ganz natürlich dazu. Also war es ein logischer Schritt, für das Slow Food-Pilotprojekt das Lesachtal und Gailtal auszuwählen. Denn bei uns kann man noch auf die Reise zu Bauern und kleinen Produzenten gehen, zu ihrem über Generationen überlieferten Weltwissen und ihrer uralten Handwerkskunst. Der Weg ist ein ganz natürlicher: vom Reden zum Tun, vom Kochen zum Essen. Ob Brot backen, Käse produzieren, Bier brauen, bei der Herstellung von Speck dabei sein oder sehen, wie Imkerei funktioniert. Auf den 19 Erlebnisstationen der Slow Food Travel-Region werden Konsumenten zu Co-Produzenten.

© slowfood.travel_W.Hummer© slowfood.travel_W.Hummer

Das bedeutet, dass auch wir direkt vor der Haustüre die Möglichkeit bekommen, hinter die Kulissen der regionalen Lebensmittelproduktion zu blicken. Mithelfen ist hier ausdrücklich erwünscht! Dabei kommt es zu authentischen und ehrlichen Begegnungen mit den heimischen Produzenten. Und die Wertschätzung gegenüber den Lebensmittelhandwerkern und unserer Region wächst wie von selbst. So spüren und fühlen wir wie die Region schmeckt in der wir leben und sichern den Verbleib von regionaler Produktion und heimischen Produzenten.

© slowfood.travel_W.Hummer© slowfood.travel_W.Hummer

Tipp: Regionalität, Fairness, Nachhaltigkeit: Unter diesem Motto bieten die neuen Slow Food Travel-Programme eine genussvolle Art, die kulinarischen Schätze der Urlaubsregionen Nassfeld-Pressegger See und Lesachtal kennenzulernen. Nutzen Sie die angebotenen Erlebnisse als besonderes Geschenk für sich selbst, für Freunde oder Verwandte!

Infos & Buchung unter www.slowfood.travel
Tel. +43 (0) 4282 / 3131-0

Quelle

NLW Tourismus Marketing GmbH
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor

Telefon: +43 4282 / 313
E-Mail: info@nlw.at

zur Übersicht
Diskussion
© www.kirchbacher.at

Guten Morgen Alfred! Ich möchte dich darauf hinweisen, dass auch im Gitschtal ein Slow-FOOD Travel Partner zu finden ist. Wir sind ab heuer mit dabei. In einem Workshop kannst du lernen wie man aus Wildkräutern "Grüne Koschtalan" herstellt. Gemeinsam bereiten wir grüne Weckerl Kräutersalz, Blütenbutten und Kräutercracker zu. Mit Grüßen aus der Nachbarschaft Gertrude Wastian, BRodnig

gertrude wastian
06:18 - 20.06.2017
geschrieben auf www.gitschtal.newsantworten